SP Baden nominiert die Einwohnerratskandidat*innen und präsentiert das Wahlprogramm

Die SP Baden hat an der Mitgliederversammlung vom 20 Mai 2021 die Kandidat*innen fürdie Einwohnerratswahlen kommenden Herbst und die Nachfolge in die Steuerkommissionnominiert und das Wahlprogramm bestätigt.

Die Mitglieder der SP nominierten an der Versammlung vom 20 Mai 2021 36 Kandidat*innen für die Einwohnerratswahlen im Herbst 2021. Die Liste ist breit aufgestellt und weist Kandidat*innen mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen, Alter und Geschlecht auf. Damit bietet die SP Baden ihren Wähler*innen eine breite und ausgewogene Liste für die Einwohnerratswahlen. Es freut die SP Baden ausserordentlich, dass sich so viele Menschen für die SP im Einwohnerrat Baden engagieren und ihre Meinung einbringen wollen.

Nominiert wurden: Natalie Flückiger (bisher), Alex Berger (bisher), Selena Rhinisperger (bis-her), Steffi Kessler (bisher), Georg Gindely (bisher), Hansruedi Stauffacher (bisher), Nora Lang-moen (bisher), Hubert Kirrmann (bisher), James Ackermann (bisher), Daniela Soltermann, Markus Rausch, Antonia Iten, Roman Uhlig, Viviane Berger, Andreas Rohner, Nicole Lazzari, David Sidler, Robert Bearpark, Christa Neuberth, Jonathan Bösch, Fabio Haller, Ira Amin, NoeStaubli, Gilbert Villiger, Antonia Lüscher, Ruben Ott, Maja Dietrich, Urs Tremp, Entela Myftari, Severin Bühler, Ursula Willi, Matthias Leicht-Miranda, Simone Boner, Marcel Rupp, DanielaSpitteler und Riccardo Suter.

Für die Nachfolge von Jan Cervenka in der Steuerkommission wurde Hubert Kirrmann nominiert. Die SP Baden startet mit dem Slogan «Baden Gemeinsam Gestalten» in den Einwohnerratswahlkampf 2021. Damit will die SP Baden die Individualität, die Partizipation sowie die Solidarität der Badener*innen ins Zentrum rücken. Die SP Baden definiert dabei drei Kernbereiche. Mit bezahlbarem Wohnraum, der Förderungeines breiten und vielfältigen Kultur- und Gastronomieangebots, der Belebung des Limmatraums und einer ungezwungenen Nutzung von Freiräumen kann ein lebensfrohes Baden bewahrt werden. Eine nachhaltige städtische Infrastruktur, die Entlastung vom motorisierten In-dividualverkehr, ein breit ausgebautes Velo-Netz und Stadtbegrünung sollen ein grünes Baden schaffen. Schliesslich möchte die SP Baden mit einem innovativen und chancengerechten Bildungsangebot, der guten Vereinbarkeit von Beruf und Familie, der transparenten Begleitungvon Fusionsprozessen und der Wahrung von Arbeitnehmerinteressen für einen solidarischen, nachhaltigen und innovativen Bildungs- und Wirtschaftsstandort sorgen. Die SP Baden freut sich auf einen fairen und engagierten Einwohnerratswahlkampf.

Roman Uhlig, Vorstandsmitglied SP Baden,

Obere Gasse 13, 5400 Baden, roman_uhlig(at)hotmail.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.